Landkreis Harburg

AfD Buchholz/Nordheide

 Die ANTIFA hat sich mal wieder ausgetobt. An der AB Lärmschutzwand Höhe Dibbersen prangern in großen Buchstaben Parolen der Antifa. Es scheint den Mitgliedern der „Künstler“ nicht bewusst zu sein, dass diese Form von Graffiti eine Straftat, eine Sachbeschädigung ist. Aber ein Rechtsverständnis gibt es wohl eher nicht.

Diese Art von hetzerischen Parolen sind uns allen sicher gut bekannt: jedoch, wem gelten diese Worte? Wer soll sich angesprochen fühlen? Der Autofahrer, der Familienvater, die alleinerziehende Mutter, der Rentner oder die Rentnerin ? Wer?? Derartige Worte wurden geschrieben ohne Verstand.

Sind die Mitstreiter der ANTIFA die GUTEN und wer sind dann die SCHLECHTEN ? Kein Mensch in Deutschland wünscht sich Faschismus, das steht doch wohl außer Frage !!!

Aber – wer steckt hinter dem Schriftzug : 161 Crew ? Wenn schon in dieser Form Parolen in die Öffentlichkeit geschickt werden, dann bitte mit offenem Visier und nicht versteckt hinter einem Pseudonym! Das nennt man FEIGHEIT !! Auch interessant der Schriftzug: Danke ANTIFA …wer dankt für was? Dieser Spruch gesprüht an die Wand der Unterführung der Autobahn wirft ebenfalls Fragen auf…

Alternative für Deutschland Buchholz Nordheide

Wir freuen uns über jeden Kommentar

Impressum

Copyright AfD Harburg-Land 2019

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung