Landkreis Harburg

AfD Buchholz/Nordheide

"Meine Oma ist ne Umweltsau" - Fortsetzung

Nachdem gestern ein Shitstorm in den Sozialen Medien aufgrund eines Chorliedes des WDR losbrach, haben wir diesem Protest auch bei uns nochmals Ausdruck verliehen, indem drei Damen unseres Verbandes es sich nicht nehmen ließen ihrem Ärger Ausdruck zu verleihen.

Ein wenig hat es verwundert, jedoch scheinen viele der älteren Herrschaften ganz genau im Internet zu verfolgen was in den Medien berichtet wird. Unseren Damen schlug Wut und Verachtung für den WDR entgegen. Es entstanden tolle Gespräche, ausnahmslos wurde der Rücktritt des WDR Intendanten Tom Buhrow gefordert. Und das zu Recht. Hier einige Impressionen.

Worum ging es? Hier weitere Informationen.

Quelle Titelbild: Pixabay

Copyright Bilder AfD Harburg-Land/R.S.

Es folgte ein Schriftverkehr mit dem WDR durch eines unserer Mitglieder.

Guten Morgen,

ich habe immer gern Ihre Sendung gesehen, aber seit geraumer Zeit frage ich mich, was Sie unter Informationen für uns Bürger verstehen…

Der größte Anteil Ihrer Berichte bezieht sich auf Begebenheiten im Ausland.

Gibt es hier nicht genug Probleme, die es wichtig wären darüber zu berichten?

Wo ist die Berichterstattung über den unerhörten Vorfall beim WDR: die Kinder , singen ein Lied über Ihre Großmütter und bezeichnen diese als Umweltsäue — ein unerhörter unfassbarer Vorgang. Zudem entschuldigt als Satire…

Wie steht die ARD, Ihr Morgenmagazin  zu dieser Instrumentalisierung von Minderjährigen zu politischen Zwecken? Wo  die Empörung Ihres Senders, wo die Information darüber für Ihre Zuschauer?

Ich finde es überaus peinlich, eine ganze Generation zu beleidigen und Sie als öffentlich rechtlicher Sender schweigen! Das sagt alles über Ihre Haltung gegenüber uns, Ihren Finanzierern durch die Zwangsabgabe GEZ, wir zahlen Ihre Gehälter- Sie nehmen keine Stellung zu Problemen in unserem Land. Schämen Sie sich!

Mit freundlichen Grüßen

St. Sp.

Großmutter – keine Umweltsau und keine Nazisau

06.01.2020

Antwort WDR (06.01.2020)

Sehr geehrte Frau Spieth,

vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr Interesse an unserer Sendung.

Danke auf für Ihre Rückmeldung zum Thema „Umweltsau“.

Sie monieren, dass wir einen großen Teil unserer Berichte auf Begebenheiten im Ausland beziehen.

Wenn Sie unsere Internetseite anschauen, so können Sie erkennen, dass dies nicht der Fall ist, es schon ein ausgewogenes Verhältnis gibt.

 

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/index.html

 

In Bezug auf den Kinderchor, so hat sich der WDR über unseren Intendanten Tom Buhrow in aller Form entschuldigt.

Nachfolgend senden wir Ihnen auch die Entschuldigung der Chorleitung:

 

https://www.wdr-kinderchor.de/de/

 

Wir, das ARD-Morgenmagazin, sind eine Redaktion mit vielen Mitarbeitern und die Meinungen gehen hier individuell auseinander.

Freundliche Grüße

Biggi Kittel

(im Februar den 61. Geburtstag anstrebend)

St. Sp. (06.01.2020)

Sehr geehrte fast 61jährige Biggi Knittel,
vielen Dank für Ihre – zugegebener Maßen- wenig befriedigende Antwort auf meine Mail, bzgl. des Songs : Meine Oma ist eine Umweltsau, und mit der Steigerung Ihres Mitarbeiters Herrn Hollek, wir Omas sind sogar Nazisäue. Ein wohl einmaliger Vorgang in der Geschichte der öffentlich rechten Medien….
Eine Zumutung und Diffamierung  einer ganzen Generation in unserem Land – das nenne ich Rassismus !!
Es genügt bei weitem nicht werte Frau Knittel, dass sich ein Herr Buhrow entschuldigt, nein, er hätte sofort! sein Amt niederlegen müssen – aber NEIN- er übernimmt sogar nun die ARD als Intendant, wird also noch belohnt, und ein Herr Hollek darf seinen Schund weiter verbreiten…was für ein Hohn gegenüber uns, der Generation der Großmütter!
Stattdessen wird von Rechtem Rand und Demonstrationen gesprochen, wer ist hier RECHTS? Der Wahrheit halber: es waren ganz normale Frauen und Bürger, die sich vor Ihrem WDR über die Unverfrorenheit beschwerten, demonstrierten, gegen den Hass der durch Ihren Sender verbreitet wurde.
Eine Anmerkung: welche Schande ist es Ihrerseits, des WDR- nicht das Rückgrat zu haben und im TV die Diskussion zu führen, was angerichtet wurde mit diesem Kinderchor und der Instrumentalisierung  von 8-12Jährigen. Stattdessen erklären Sie mir, dass ja im Netz genügend Infos von Ihrem Sender über unser Land zu finden wäre… aber das passt zu derem Verständnis für Medienverantwortung.
Meine Generation werte Frau Knittel hat im Einklang gelebt mit der Natur und geboren wurden wir in den 50igern- also n a c h. der verheerenden  Herrschaft der Nazis- das gehört auch zur Wahrheit!
Ich wünsche Ihnen niemals, dass über Ihre Generation der 60ger ein öffentlich rechtlicher Sende dazu beiträgt Enkel und Großeltern zu spalten- aber Sie können dann ja auf „ Erfahrungen“ zurückgreifen, wie diese Zeit jetzt beweist.

Mit freundlichen Grüßen

St. Sp.

Impressum

Copyright AfD Harburg-Land 2019-2020

Diese Seite verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu.