Thorsten Teetzen, Direktkandidat Wahlkreis 50, Winsen/Luhe

Mein Name ist Thorsten Teetzen und ich kandidiere als Direktkandidat des Wahlkreises 50, Winsen/Luhe für den Niedersächsischen Landtag.

Ich bin 36 Jahre alt und alleinerziehender Vater eines 14 jährigen Jungen. Ich bin bürgernah, konservativ und patriotisch, darum liegen mir meine Heimat und ihre Bürger sehr am Herzen. Ich möchte politisch für Sie kämpfen, dafür dass unser schöner Landkreis Harburg  für jeden Bürger erschwinglich bleibt, und es sich weiterhin lohnt hier zu wohnen, zur Schule zu gehen, oder zu arbeiten.

Es scheint so als seien wir umgeben von permanenten Krisen: Energie-, Corona-, Migrations-, Klima-, sowie eine potenzielle Inflationskrise. Statt tragfähigen Lösungen, sieht man bei den Altparteien jedoch lediglich ein Achselzucken. 

Während der Bürger jeden Taler zweimal umdrehen muss, sind Diversity, gendergerechte Sprache und der Feminismus stets präsent in allen Mainstreammedien. Die tägliche Beschallung durch diese dürfte inzwischen fast zur „Normalität“ geworden sein. Wollen Sie das?

Die urbane Bevölkerung durfte sich über das Neun-Euro-Ticket freuen, jedoch konnte der Autofahrer auf dem Land nur traurig die sich täglich erhöhenden  Benzinpreise an den Tankstellen beobachten. Das darf so nicht sein. Wer nicht in der Nähe einer der wenigen Bahnhöfe wohnt, schaut hier in die Röhre. Ansonsten ständig überfüllte Züge und Busse, Verspätungen und Ausfälle, so soll also die Mobilität der Zukunft aussehen? Die AfD im Landkreis Harburg sagt dazu ganz klar NEIN! Mobilität ist für die Landbevölkerung essenziell.

Die Landtagswahl am 9. Oktober in Niedersachsen muss zeigen, dass Ideologien oder sonstige Spielereien in der Politik keinen Platz haben. Ich möchte daher Realpolitik nah am Bürger praktizieren. Bedeutet, Politik mit Ihnen zusammen, Problemlösungen gemeinsam finden und realisieren. Strukturen der Altparteien müssen aufgebrochen werden, um endlich frischen Wind einzulassen. 

Ich bitte daher am 9. Oktober um Ihre Unterstützung, Ihr Kreuz für die AfD Niedersachsen.

Mit freundlichen Grüßen

Thorsten Teetzen